Kraftpaket – kompakt und mit intelligentem Bohrtiefenmanagement - Der neue HiKOKI Bohr- und Meißelhammer DH28PEC
10. Oktober 2019

Der DH28PEC von HiKOKI ist der weltweit erste bürstenlose SDS-plus Bohr- und Meißelhammer der Zwei-Kilo-Klasse.


Egal ob Auto-Stopp-Funktion, Schlagenergie oder Handhabung: Der neue SDS-plus-Bohr- und Meißelhammer DH28PEC von HiKOKI, vormals Hitachi Power Tools, setzt neue Standards. Er ist der weltweit erste bürstenlose Bohr- und Meißelhammer der Zwei-Kilo- Klasse. Mit einem Gesamtgewicht von nur 3,0 Kilogramm entwickelt er eine maximale Schlagenergie von 3,2 Joule (gemäß EPTA) – das ist in seiner Klasse ein Spitzenwert. Die Auto-Stopp-Funktion macht den neuen SDS-plus Bohr- und Meißelhammer von HiKOKI zum intelligenten Partner im Dauer-Bohreinsatz.


Schlagkräftig und komfortabel

Der DH28PEC entwickelt eine Leistung von 900 Watt. Unter Volllast beträgt die Schlagzahl maximal 4.300 Schläge pro Minute bei einer Drehzahl von maximal 950 Umdrehungen pro Minute. Dank des elektronischen Drehzahlmanagements entwickelt der SDS-plus-Bohr- und -Meißelhammer von HiKOKI aus Anpressdruck, Bohrmaterial und Bohrwerkzeig immer die ideale Drehzahl für optimale Arbeitsergebnisse. Mit seiner maximalen Schlagenergie von 3,2 Joule (nach EPTA) gehört der DH28PEC zu den leistungsstärksten Bohr- und Meißelhämmern in seiner Klasse. Wenn es um Handhabung und Komfort geht, ist sein geringes Gewicht das eine. Das andere sind die Vibrationen. Dank User Vibration Protection (UVP) reduziert der DH28PEC die Vibrationen in Händen und Handgelenken des Benutzers um bis zu 25 Prozent gegenüber dem herkömmlichen Modell ohne vibrationsarmen Mechanismus.


Einer, der mitdenkt

Der DH28PEC merkt sich die Bohrtiefe. Er ist mit einer automatischen Stoppfunktion ausgestattet, um kontinuierliche Bohrarbeiten zu gewährleisten. Drückt der Anwender die Auto-Stopp-Taste, merkt sich der DH28PEC die jüngste Bohrung. Bei den nachfolgenden Bohrlöchern kann der Anwender den Start-Knopf gedrückt halten, das Gerät schaltet automatisch ab, wenn die gleiche Bohrtiefe wie beim vorigen Bohrloch erreicht ist. Das erleichtert umfangreiche Beton-Bohrarbeiten enorm, etwa im Lüftungsbau, wobei häufig viele Löcher über Kopf gebohrt werden müssen. Wer auf Nummer sicher gehen will, kann zusätzlich einen Tiefenanschlag verwenden. Das erneute Drücken der Auto-Stopp-Taste löscht den Speicher wieder.

 



Damit Sie unsere Webseite optimal erleben können, verwendet diese Webseite Cookies. Durch klicken auf "OK" stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Verwendung von Cookies
OK